01. März 2013 – Skiwochenende

Zum zweiten Mal wurde das Skigebiet rund um den Reschenpass für unsere Betriebsskiausfahrt auserkoren. Unser Zosse Rolo war als Mitorganisator wieder voll im Geschehen und hat seinen Job auch dieses Jahr wieder mit Bravour bestanden. Insgesamt fuhren über 90 Kollegen und Freunden mit, die sich ein Wochenende lang die Bretter unter die Füße schnallen und die Nacht zum Tag machen wollen, zu dne Südtirolern – und nicht zu den Italiener! Partybusfahrer Hans holte die ersten Kollegen in Heidelberg ab und war um 4:45 Uhr pünktlich in Karlsruhe. Erste Probleme traten bereits beim Einladen auf – klar, 10 Kisten Bier wollen auch erst mal in einem vollbesetzten Bus untergebracht werden. Stilecht mit Kölschkranz wurden bereits kurz nach der Abfahrt die ersten Früh-Kölsch genossen. Nachdem wir in Ulm, die letzten Kollegen eingesammelt haben ging es die A7 gen Süden Richtung Österreich. Kaum über der Grenze begannen drei Tage Sonnenschein ohne dass man eine Wolke am Himmel hätte auch nur erahnen können.

Kurz nach 11 Uhr haben wir unser Domizil in St. Valentin erreicht und konnten ins Hotel Traube einziehen. Mit der 50 Meter entfernten Gondel fuhren wir den Hausberg hinauf zur Haider Alm. Dort erwarteten uns perfekt präparierte Pisten und unsere Willkommens-Gulaschsuppe. Ab 17 Uhr, als die letzten Normalos die Pisten verlassen hatten und der Lift stillstand bekamen wir auf der Haider Alm unser 3 Gänge Abendmenü und konnten die erste Party feiern. Ab 19:30 Uhr ging es dann in der Schirmbar Nahe unserem Hotel weiter. Viele, die noch immer nicht genug hatten gingen ab 22 Uhr in die Disko Enzo und alle Hardcorepartypeople fanden sich Mitten in der Nacht im Zimmer 309 ein. Bei Vesper, Bier und guter Musik wurde dann gefeiert, bis auch die letzten genug hatten.

Nach nur wenig Schlaf ging es bereits am Samstag um 9 Uhr mit dem Bus nach Schöneben. Wie schon eingangs erwähnt erwartete uns Kaiserwetter. Der Tag wurde unterschiedlich genutzt – einige ließen es sich im Liegestuhl gutgehen, andere nutzen die perfekten Pisten um Ihr Können unter Beweis zu stellen und manche nahmen auch schon wieder das ein oder andere Kaltgetränk zu sich. Zurück nach St.Valentin ging es wieder mit dem Bus. Jetzt hieß es für viele schnell nochmal die Piste hinauf und die Talabfahrt hinunter zum Hotel Plagött um das Abendessen zu genießen. Vor der Disko war wieder mal die Schirmbar Anlaufpunkt um auf den tollen Tag anzustoßen. Die Abschlußparty fand mal wieder im Zimmer 309 statt – wo auch sonst?!

Den letzten Tag verschlug es uns auf verschiedene Pisten, manche nach Schöneben, andere blieben in St. Valentin. Um 15 Uhr ging es mit dem Bus wieder in Richtung Karlsruhe. Bei lustigen Gesprächen wurde noch einmal das Wochenende Revue passieren lassen.

Schade war lediglich, dass unser Zosse Nobse kurzfristig wegen Krankheit absagen musste. Nächstes Jahr bist wieder dabei!!

Wen jetzt noch interessiert wer im Zimmer 309 wohnte – das waren die Zossen Manu, Mic, Rolo und Torte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*